Poselitev doline reke Solbe v pozni bronasti in starejši železni dobi – nove raziskave graškega Joanneuma

  • Marko Mele
  • Branko Mušič
  • Barbara Horn
Ključne besede: Štajerska, Großklein, Kleinklein, Burgstallkogel, Königsberg, starejša železna doba, naselbine, gomile

Povzetek

Najdišče Kleinklein pri Großkleinu z okolico v dolini reke Solbe (Sulm) je že skoraj 175 let sinonim za eno najslavnejših najdišč iz starejše železne dobe v Evropi. Najdbe, kot so bronasta maska in roke, zvončasti oklepi in bronaste posode s punciranim okrasom, sodijo med najpomembnejše eksponate arheološke zbirke v Joanneumu. Leta 2010 so sodelavci Joanneuma začeli nove raziskave arheološke krajine v porečju reke Solbe (Sulm), ki obsegajo analize lidarskih posnetkov in zračnih fotografij, geofizikalne raziskave, terenske izmere ter arheološka izkopavanja z arheobotaničnimi in arheozoološkimi analizami. V okviru teh raziskav so leta 2015 ob rigolanju na južnem pobočju Burgstallkogla pri Großkleinu odkrili in raziskali zgorelo ruševino stavbe iz starejše železne dobe. S tem odkritjem so pridobili nove podatke o načinu gradnje na Burgstallkoglu. Od leta 2017 se posvečajo raziskavam okoliške krajine, še posebej na približno 4,5 km zračne črte oddaljeni utrjeni naselbini na Königsbergu pri Heimschuhu.

Prenosi

Podatki o prenosih še niso na voljo.

Literatura

BERNHARD, A. 2016, KG Großklein, MG Großklein. – Fundberichte aus Österreich 53/2014, 330–332.

BRUNNER-BOSSHARD, W. 1985, Hinweise auf urgeschichtliche astronomische Kenntnisse. – Helvetia archaeologica 16, 50–62.

ČREŠNAR, M. 2007a, Načini lesenih gradenj v času bronaste in starejše železne dobe v Sloveniji. – Arheo 24, 39–68.

ČREŠNAR, M. 2007b, Wooden house construction types in Bronze Age and Early Iron Age Slovenia. – V / In: M. Blečić, M. Črešnar, B. Hänsel, A Hellmuth, E Kaiser, C. Metzner-Nebelsick (ur. / eds.) Scripta praehistorica in honorem Biba Teržan, Situla 44, 321–339.

DOBIAT, C. 1980, Das hallstattzeitliche Gräberfeld von Kleinklein und seine Keramik. – Schild von Steier 1.

DOBIAT, C. 1990, Der Burgstallkogel bei Kleinklein I. – Marburger Studien zur Vor- und Frühgeschichte 13.

DULAR, J. 2013, Severovzhodna Slovenija v pozni bronasti dobi / Nordostslowenien in der späten Bronzezeit. – Opera Instituti Archaeologici Sloveniae 27.

DULAR, J., S. TECCO HVALA 2007, South-Eastern Slovenia in the Early Iron Age. Settlement – economy –society / Jugovzhodna Slovenija v starejši železni dobi. Poselitev – gospodarstvo – družba. – Opera Instituti Archaeologici Sloveniae 12.

DULAR, J., M. TOMANIČ JEVREMOV 2010, Ormož. Utrjeno naselje iz pozne bronaste in starejše železne dobe / Befestigte Siedlung aus der späten Bronze- und der älteren Eisenzeit. – Opera Instituti Archaeologici Sloveniae 18.

EGG, M. 2004, Die Wiederentdeckung eines osthallstättischen Fürstengrabes. – Jahrbuch des RGZM 51/1, 93–126. EGG, M. 2009, Sozialarchäologische Betrachtungen zu den hallstattzeitlichen Fürstengräbern von Kleinklein (Bez. Leibnitz, Weststeiermark). – V / In: M. Egg, D. Quast (ur. / eds.), Aufstieg und Untergang. Zwischenbilanz des Forschungsschwerpunktes „Studien zu Genese und Struktur von Eliten in Vor- und Frühgeschichtlichen Gesellschaften“, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz, Monographien 82, 31–58.

EGG, M. 2019, Princely graves from Kleinklein in Styria, Austria (Knežji grobovi v Kleinkleinu na avstrijskem Štajerskem). – Arheološki vestnik 70, 335–352.

EGG, M., D. KRAMER 2005, Krieger – Feste – Totenopfer. Der letzte Hallstattfürst von Kleinklein in der Steiermark. – Forschungen am Römisch-Germanisches Zentralmuseum 1, Mainz.

EGG, M., D. KRAMER 2013, Die hallstattzeitlichen Fürstengräber von Kleinklein in der Steiermark: der Kröllkogel. − Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz, Monographien 110.

EGG, M., D. KRAMER 2016, Die hallstattzeitlichen Fürstengräber von Kleinklein in der Steiermark: die beiden Hartnermichelkogel und der Pommerkogel. − Römisch- -Germanisches Zentralmuseum Mainz, Monographien 125.

HANSEN, L. 2007, Das Panzergrab im Tschoneggerfranzl-Tumulus 2 bei Kleinklein (Gem. Grossklein, Bez. Leibnitz) in der Weststeiermark. – Jahrbuch des RGZM 54, 173–215.

KARL, S., D. MODL, B. POROD 2009, Archäologiemuseum, Schloss Eggenberg, Katalog. – Schild von Steier 22.

KERMAN, B. 2014, Keramični oltar iz halštatske naselbine Kotare-baza pri Murski soboti (Clay altar from the Hallstatt settlement at Kotare-Baza near Murska Sobota). – V / In: S. Tecco Hvala (ur. / ed.), Studia Praehistorica in Honorem Janez Dular, Opera Instituti Archaeologici Sloveniae 30, 297–309.

KERNER, M. 2001, Mondhörner. Urgeschichtliche Messgeräte. – Helvetia archaeologica 32/127–128, 82–136.

KERNER, M. 2007, Das Mondhorn aus Alpenquai Zürich. – Geomatik Schweiz 2, 65–69.

KRAMER, D. 1981, Vom Neolithikum bis zur römischen Kaiserzeit. Untersuchungen zur ältesten Besiedlungsgeschichte der Steiermark, mit besonderer Berücksichtigung der mittelsteirischen Höhensiedlungen. – Diplomsko delo / PhD thesis, Universität Salzburg (neobjavljeno / unpublished).

KRAMER, D. 2000, Zur Geschichte der Erforschung der hallstattzeitlichen Fürstengräber von Kleinklein. – 25. Bericht der historischen Landeskommission für Steiermark über die 19. Geschäftsperiode (1995–1999) und den Festakt sowie die Kepler-Gedenkfeier, Graz, 160–180.

KRAMER, D. 2004, Aus der Ur- und Frühgeschichte der Landschaft zwischen Sulm und Saggau. – V / In: J. Riegler, Geschichte der Marktgemeinde Gleinstätten, Hausmanstätten-Graz, 29–145, Gleinstätten.

KRAMER, M. 2013, Keramische Funde. – V / In: M. Egg, D. Kramer (ur. / eds.), Die hallstattzeitlichen Fürstengräber von Kleinklein in der Steiermark: der Kröllkogel, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz, Monographien 110.

LEHRER, S. 2014, „Meine unabhängige wissenschaftliche Einstellung habe ich mir stets bewahrt.“ Walter Schmid (1875–1951) und seine archäologischen Forschungen im Reichsgau Steiermark und in der Untersteiermark von 1938–1945. – Magistrsko delo / MA thesis, Institut für Archäologie, Karl-Franzens Universität Graz (neobjavljeno / unpublished).

LIPPERT, A. 2006, Zur Frage der Entstehung, Dauer und Aufgabe eisenzeitlicher Höhensiedlungen in der Steiermark und in Kärnten. – Archaeologia Austriaca 90, 191–204.

MELE, M. 2011a, KG Großklein, MG Großklein. – Fundberichte aus Österreich 50, 385–386.

MELE, M. 2011b, KG Großklein, Ortsteil Kleinklein, PB Leibnitz. – Fundberichte aus Österreich 50, D1426–D1438.

MELE, M. 2012a, Das Universalmuseum Joanneum und die Fürsten von Kleinklein (Großklein). – Schild von Steier 25, Forschungen zur geschichtlichen Landeskunde der Steiermark 58, 42–61.

MELE, M. 2012b, Bericht B zur Lehrgrabung Pommerkogel 2012 (66011.12.02). – Fundberichte aus Österreich 51, D2837–D2866.

MELE, M. 2014, Ormož in Hajndl – prispevek k raziskovanju kulturne krajine v zgodnji železni dobi / Ormož und Hajndl – ein Beitrag zur Erforschung einer Kulturlandschaft in der älteren Eisenzeit. – V / In: S. Tecco Hvala (ur. / ed.), Studia Praehistorica in Honorem Janez Dular, Opera Instituti Archaeologici Sloveniae 30, 167–196.

MELE, M. 2017a, KG Burgstall, MG Großklein. – Fundberichte aus Österreich 54/2015, 362–363.

MELE, M. 2017b, Bericht B zur Grabung Großklein 2015 (66003.15.01 und 66003.15.02). – Fundberichte aus Österreich 54/2015, D5902–D5931.

MELE, M., S. KISZTER 2014a, KG Mantrach, MG Großklein. – Fundberichte aus Österreich 52/2013, 336.

MELE, M., S. KISZTER 2014b, Bericht B zur Grabung Großklein 2013 (66023.13.01). – Fundberichte aus Österreich 52/2013, D3819–D3869.

MELE, M., S. LEHRER 2016a, KG Mantrach, MG Großklein; KG Gleinstätten, MG Gleinstätten; KG Großklein, MG Großklein. – Fundberichte aus Österreich 53/2014, 332–333.

MELE, M., S. LEHRER 2016b, Bericht B zur Grabung Großklein 2014 (66003.14.02). – Fundberichte aus Österreich 53/2014, D5315–D5364.

MIHELIČ, M. 2012, Poznobronastodobni depo Kanalski Vrh 1 v kontekstu alkimije, arheoastronomije in ustnega izročila. – Arheo 29, 7–51.

MIHELIČ, M. 2013, Z lune na luno. Kamenodobni „odmevi“ v ustnem izročilu Zahodne Slovenije? – Arheo 30/2, 67–98.

PEITLER et al. 2011 = PEITLER, K., M. MELE, B. POROD, D. MODL 2011, Lebensspuren. Die bedeutendsten Objekte der Archäologischen Sammlungen und des Münzkabinetts. – Schild von Steier 24.

POROD, P. (ur. / ed.) 2013, V novi luči / Ans Licht gebracht. Katalog zur Ausstellung, Graz 2013. – Graz.

RADIMSKÝ, V. 1883, Urgeschichtliche Forschungen in der Umgegend von Wies in Mittel-Steiermark I. – Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft Wien 13, 41–218.

RADIMSKÝ, V., J. SZOMBATHY 1885, Umgegend von Wies in Mittel-Steiermark. Bericht über die in den Jahren 1881, 1882 und 1883 durchgeführten Grabungen. – Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft Wien 15, 117–168.

SCHMID, W. 1933, Die Fürstengräber von Klein Glein in der Steiermark. – Praehistorische Zeitschrift 24, 219–282.

SMOLNIK, R. 1994, Der Burgstallkogel bei Kleinklein II. – Veröffentlichung des Vorgeschichtlichen Seminars Marburg 9.

SMOLNIK, R. 1996, Die Lebenden und die Toten – Das Verhältnis der Siedlung auf dem Burgstallkogel bei Kleinklein zu den Gräbern der Sulmtalnekropole, dargestellt anhand der Keramikentwicklung. – V / In: E. Jerem, A. Lippert (ur. / eds.), Die Osthallstattkultur. Akten des Internationalen Symposiums, Sopron, 10.–14. Mai 1994, Archaeolingua 7, 445–454.

TERŽAN, B. 1987, Claus Dobiat: Das Hallstattzeitliche Gräberfeld von Kleinklein und seine Keramik. Schild von Steier, Beiheft 1, Graz 1980. – Arheološki vestnik 38, 413–433.

TERŽAN, B. 1990, Starejša železna doba na Slovenskem Štajerskem / The Early Iron Age in Slovenian Styria. – Katalogi in monografije 25.

TERŽAN, B. 1996, Weben und Zeitmessen im südostalpinen und westpannonischen Gebiet. – V / In: E. Jerem, A. Lippert (ur. / eds.), Die Osthallstattkultur, Akten des Internationalen Symposiums, Sopron, 10.–14. Mai 1994, Archaeolingua 7, 507–536.

Kako citirati
MeleM., MušičB., & HornB. (1). Poselitev doline reke Solbe v pozni bronasti in starejši železni dobi – nove raziskave graškega Joanneuma. Arheološki Vestnik, (70). Pridobljeno od https://ojs.zrc-sazu.si/av/article/view/7838
Rubrike
Poseben sklop: Halštatske kulturne skupine na območju Slovenije