Notwendigkeit und Allgemeinheit der Naturgesetze

  • Andrej Ule

Abstract

Im Text wird die These vertreten, daß den Gesetzessätzen einer Theorie eine besondere Art der Allgemeinheit eigen ist. Die Gesetzessatze beziehen sich immer auf das Weltganze (auf »vollkommen alle« Beispiele und können deshalb nicht auf eine nichtakzidentelle Weise auf eine Region oder auf einen beschränkten Modus des Daseins eingeschränkt werden. Sie sind für das Ganze der Welt und nicht für die Wirklichkeit offen. Hier entspringt die kontrafaktische Geltung der Gesetzessätze. Die Sätze der Naturgesetze sind jene Gesetzessätze einer naturwissenschaftlichen Theorie, die sich in einer modifizierten Form durch alle Umwandlungen der Theorie hindurch erhalten.

Downloads

Download data is not yet available.
Published
2016-01-17
How to Cite
1.
Ule A. Notwendigkeit und Allgemeinheit der Naturgesetze. FV [Internet]. 2016Jan.17 [cited 2021Apr.11];11(2). Available from: https://ojs.zrc-sazu.si/filozofski-vestnik/article/view/3715